Blogtour zu "SEELE AUS EIS" von Marie Rapp

September 15, 2017


Hallo ihr Bücherwürmer 💙
Endlich ist es soweit, seit dem 11.09 läuft nun die Blogtour der lieben Marie Rapp zu ihrem Debütroman "Seele aus Eis" und heute ist mein Beitrag dran *ahhhh*.
Ich freue mich schon total darauf, da ich das Thema "Träume" einfach super interessant finde!

Ich wünsche Euch schon mal viel Spaß bei der Blogtour und hoffe, dass euch mein Beitrag gefällt :)

Darum geht es in "Seele aus Eis"

Schwarze Asche, die von einem brennenden Himmel regnet. Das ist nur einer der Träume, die Lena seit Monaten den Schlaf rauben. Ihr sonst so normales Leben wird zunehmend eigenartiger und gefährlicher, denn ihre Albträume fangen an, sich nach und nach zu bewahrheiten. Als sie beinahe ertrinkt, glauben ihre Freunde an einen Unfall, doch Lena weiß es besser – jemand hat versucht, sie umzubringen. Schnell verdächtigt sie den mysteriösen Darian, denn trotz seines charmanten Auftretens wird sie den Gedanken nicht los, dass sich hinter seiner freundlichen Fassade etwas Düsteres verbirgt.



Meine Rezension dazu findet ihrhier


Der Traum ist der beste Beweis dafür, daß wir nicht so fest in unserer Haut eingeschlossen sind, wie es scheint.

(Christian Friedrich Hebbel (1813 - 1863), deutscher Dramatiker und Lyriker)
_____________________________________________________________________________

Marie wollte von uns wissen, was für schöne/verrückte oder gar gruselige Träume wir schon hatten und ob sie uns nachhaltig beeinflusst haben. Können Träume uns tatsächlich die Zukunft weisen? Oder spiegeln sie nur unser arbeitendes Unterbewusstsein wieder.


Ich denke Träume sind super wichtig und was richtig tolles. Das Gehirn verarbeitet so den Tag und schöne, sowie schlechte Momente werden noch mal aufgeweckt. Man schläft und träumt schlecht, wenn man von etwas belastet wird, man verarbeitet neue Situationen oder träumt einfach total Verrücktes, dessen Bedeutung einem nicht mal bewusst ist.
Ich verarbeite in meinen Träumen ganz oft Jobsachen :D
Als ich während der Schule als Aushilfe in einem Supermarkt gearbeitet habe, habe ich während meiner Einarbeitungszeit oft davon geträumt und sogar morgens meinen klingelnden Wecker über mein Kissen gezogen, als würde ich ihn ab scannen. Immer am Arbeiten, selbst im Traum tztz 😜

Als ich klein war hatte ich einen Traum, den ich total oft hatte. Es war immer derselbe und ich hatte ihn eigentlich schon total vergessen, bis ich heute den Blogeintrag bei der lieben "Buchperle" gelesen habe. Während ihr Clown wesentlich gruseliger klingt...war es bei mir der McDonalds Clown :D farbenfroher, als ihr Clown, jedoch für mich als Kind nicht weniger gruselig. Ich weiß leider nicht mehr viel von diesem Traum, nur dass es ein geschmückter Raum war (dort war wohl eine Feier) und niemand außer dem Clown und mir war anwesend. Er saß einfach nur da mit einem Luftballon und ich hatte ein super ungutes Gefühl. - Gabriela hat mich dann gleich gefragt, ob wir denn oft beim McDonalds waren und sich das vielleicht so erklären lässt, aber dem war nicht so :D seltsam was Kinder so zusammen spinnen.

Die Frage, ob Träume die Zukunft weisen können finde ich sehr interessant und es wäre auf jeden Fall manchmal wirklich toll, wenn man die Fähigkeit von Lena hätte. Aber ich denke, dass man seine Zukunft vielleicht unbewusst beeinflusst, vielleicht eben auch durch Träume, durch die man gerade etwas verarbeitet. & vielleicht können manche sogar durch ihre Träume in die Zukunft sehen 😉 hoffen wir mal, dass sie dann nicht so viele Träume vergessen, wie ich.
Wer weiß das schon..vielleicht kann ich in die Zukunft sehen, weiß es nur nach dem Aufwachen nicht mehr... oh man, das wäre so super schade :D

Bei dem Thema Traum ist mir noch etwas aus meiner Teenagerzeit eingefallen. Ich hatte im Freundeskreis ein paar, die sich für "luzides Träumen" interessiert haben.
Ein luzider Traum ist vereinfacht ausgedrückt ein "Klartraum" (von dem übrigens schon Aristoteles sprach) . Dem Träumenden ist hier ganz klar, dass er Träumt und er hat volle Kontrolle über seinen Traum. Ich fand das damals super interessant und allein die Vorstellung, was man in seinem Traum alles erträumen kann, ist einfach großartig. Wenn ich mich richtig erinnere, dann kann man luzides Träumen erlernen, jedenfalls wollten das meine Freunde, haben es aber nie geschafft.
Aber wer weiß schon, was alles möglich ist. Wir Menschen benutzen nicht mal unser ganzes Gehirn und werden wohl auch nie erfahren, was für Grenzen wir uns vielleicht selber auferlegt haben.

Die Träume werden immer ein spannendes Thema bleiben, das bestimmt auch unsere Nachwelt beschäftigen wird. 



Ich bin jetzt schon ganz gespannt auf die weiteren Beiträge meiner lieben Bloggerkollegen 💙
Hier habt ihr eine Auflistung der gesamten Blogtour.
Ich verlinke euch darunter die jeweiligen Blogger, vorbeischauen lohnt sich!



💙 11.09.2017 Marie Rapp 💙

💙 12.09.2017 Sarah Ricchizzi 💙

💙 13.09.2017 Sarah von Federmädchensfederwelt 💙

💙 14.09.2017 Gabriela von Buchperlenblog 💙

💙 15.09.2017 Kiddoseven 💙

💙 16.09.2017 Rebecca von Unserewoerterwelt 💙

💙 17.09.2017 Michi von Bücherschmöker 💙

💙 18.09.2017 Jennifer von Buchstabenwoerter 💙

💙 19.09.2017 Svenja von Buch-Fresserchen 💙

💙 20.09.2017 Marius von Booknator 💙

💙 21.09.2017 Anna von Neverfades Booklover 💙

💙 22.09.2017 Ellen von Ella Woodwater 💙

_______________________________________________________________________________
Wenn ihr jetzt noch nicht genug vom Thema Träume habt und neugierig auf die Geschichte rund um Lena seid, dann schaut gerne auf meinem Instagram Profil vorbei, dort könnt ihr eine signierte Ausgabe von "Seele aus Eis" gewinnen.



Wenn die Minuten durch die Jahre rufen
Erhebt sich der ewige Träumer
über seine irdische Last
Und reist mitten hinein
Ins dunkle Herz der Nacht
_______________________________________________________
Anonym
(Walter Moers "Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr








Kommentare:

  1. eine schöne Blogtour bei der ich gerne weiter mit dabei bin und das Buch auch ganz sicher nun auf meiner wunschliste landen muss! :-)
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny =D
      Freut mich, dass dir die Blogtour auch gefallen hat! Das Buch kann ich dir wirklich nur ans Herz legen, habe mittlerweile auch schon Band 2 gelesen und.. OMG. LES ES :D ♥♥♥

      Ganz liebe Grüße ♥

      Löschen


Durch das Kommentieren auf diesem Blog erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen.
Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.


© kiddo seven . Powered by Blogger.