Rezension - "Bis deine Knochen verrotten" Band 01


*Werbung - Dieser Manga wurde mir freundlicherweise von Altraverse zur Verfügung gestellt.Meine Meinung wird dadruch nicht beeinflusst*


Bis deine Knochen verrotten
Band 1
abgeschlossen in 7 Bänden 

Originaltitel: Hone ga Kusaru Made

Autor: Yae Utsumi
Veröffentlicht am26 April 2018
Verlag: Altraverse
Genre: Mystery 15+
Seiten: 192

Amazon
Taschenbuch:            7.00€

Verlagsseite
Taschenbuch:            7.00€

Hier gibt es eine Leseprobe für euch ❤


Band 2 ↠ Erscheint am 21.06.2018 ↞
_____________________________________________________________

Wir schwören, dass wir fünf immer zueinanderhalten, was auch geschieht und unsere schwere Schuld mit uns ins Grab nehmen. Das geloben wir. 
Die fünf Jugendlichen Shintaro, Akira, Ryu, Tsubaku und Haruka verbindet ein dunkles Geheminis. Vor fünf Jahren haben sie einen Mann getötet und ihn in einer Höhle vergraben. Seitdem besuchen sie jährlich die Leiche und schwören sich ihre gegenseitige Treue.
Als Akira erfährt, dass bei der Höhle eine Golfanlage entstehen soll, beschließen die fünf, die Leiche an einen anderen Ort zu bringen. Dumm nur, dass die Leiche nicht mehr in ihrem Grab liegt. 

[Klappentext: 
Vor fünf Jahren töteten Shintaro, Akira, Ryu, Tsubaki und Haruka einen Mann. Heute erinnert nur noch ein an einem geheimen Ort vergrabenes Skelett an ihr Vergehen. Als dieses plötzlich verschwindet und ein mysteriöser Unbekannter die Freunde erpresst, bricht für sie die Hölle auf Erden aus.]


Das Cover gefällt mir sehr. Ich finde den Stil einfach super. Das Cover ist nicht überladen und beschränkt sich auf die Highlightfarbe rot. Das sieht wirklich sehr gut aus.
Die Perspektive hat mich anfangs etwas irritiert. Ich habe nicht sofort gesehen, dass zwei Brüste angedeutet werden, für mich war das eine Schulter - weshalb ich auch erst dachte, dass das seltsam aussieht. Jetzt habe ich es aber erkannt und finde das Cover super.
Der Titel des Manga ist in einem Quadrat platziert, was sehr gut aussieht, wohl aber auch einen Sinn hat. Im inneren findet man den gleichen Aufbau, so sind die Kapitel ebenfalls in Quadraten platziert. Zuerst dachte ich, dass die Anordnung an einen Friedhof erinnern soll, jedoch glaube ich, dass es die Bilder eines Jahrbuches sind, das im Laufe der Geschichte auftaucht. Richtig toll gemacht.





Kommen wir als erstes zum Aufbau des Manga. Dass mir die Art, wie die Kapitelübersicht am Anfang gestaltet wurde gefällt, habe ich ja schon erwähnt.
Während man bei den meisten (bei allen? Mir fällt gerade keiner ein!) Manga immer nach einem Kapitel eine leere Seite hat, die die Kapitel voneinander trennt beziehungsweise, die das neue Kapitel betitelt - hat man hier einfach nichts. Die Kapitel stehen klein in einem Rasterfenster und fallen einem nicht wirklich ins Auge. Ich musste gezielt danach suchen, denn irgendwann ist es mir aufgefallen, da ich dachte dass nirgends die Kapitel stehen. Das fand ich dann aber sehr gut, denn es lässt den Leser direkt in der Geschichte und schafft keine unnötigen Cuts, die den Lesefluss unterbrechen. 
Gegen Ende kam dann aber eine Seite, die zwei Kapitel voneinander trennte. Das fand ich dann irgendwie doof, zumal die Story nahtlos weiterging und nicht an einem anderen Tag weiterspielte. 

Der Zeichenstil hat mich auch komplett überzeugt. Er passt genial zum Genre, wirkt sehr düster und mysteriös. Die Strichführung geht leicht in die Skizzen-Richtung, jedoch ohne unsauber zu wirken. Es erzeugt zwar eine unruhige Stimmung, bei genauerem Hinsehen ist es dennoch super ordentlich. Passt einfach perfekt zur Geschichte und hat mir sehr gut gefallen.
Die Charaktere sind auch vielfältig gestaltet, sei es vom Ausdruck oder der Kleidung.
Der Ausdruck und die Mimik hat mir in diesem Manga besonders gut gefallen. Die Stimmung wird dadurch genial an den Leser übermittelt und man kann sich super in die Personen hineinversetzen.

Hintergründe kommen hier nicht zu kurz und konnten mich auch total begeistern. Sie sind sehr vielfältig und passen immer super. Die Abwechslung zwischen viel Hintergrund und wenig Hintergrund fand ich hier sehr gelungen. Wenn der Hintergrund minimalistisch war, hatte das meist den Grund, dass die Person gerade im Fokus lag und hier mit starken Emotionen gearbeitet wurde. Die Zeichnungen an sich, hauptsächlich die Hintergründe sind recht dunkel, was die düstere Stimmung des Manga durchgehend perfekt getragen hat.
Beim Lesen war mir richtig bewusst, dass ich hier einen Mystery Manga lese. 

Wir haben die 5 Jugendlichen (davon gehe ich aus, ein Alter wurde nicht erwähnt)
Akira Kanzaki - der gut aussehende, kluge, beliebte Schulsprecher
Ryu Nimaido - der im Dorf bekannte Schläger
Tsubaki Toyoshima - die intelligente, schöne Freundin von Akira
Haruka Nagase - sieht niedlich aus
Shintaro Nakamura - Normalo

Die fünf könnten nicht unterschiedlicher sein, sind jedoch durch diesen Mord miteinander verbunden. Jährlich treffen sie sich, wie erwähnt, um sich an ihre Sünde zu erinnern und ein Ritual abzuhalten, in dem sie sich ihre Treue schwören. Dabei graben sie die Leiche aus, bei der ein Zettel mit ihren Namen liegt. Hier dachte ich schon "oh Leute...wieso schreibt ihr nicht gleich eure Adresse dazu?" :D aber naja. Kinder und ihre Rituale eben. Damit kann ich irgendwie leben, wie soll denn auch eine Mysteriöse Geschichte entstehen, wenn alle mitdenken?
Ich fand es super interessant zu sehen, wie jeder einzelne mit dieser Tat umgeht und damit lebt. Denn jeder wurde davon geprägt, was sich auf verschiedene Weisen zeigt. 
Ich verrate nicht zu viel, kann euch jedoch sagen, dass ich die Personen an sich sehr interessant finde. Man hat noch nicht zu viel über die Hintergründe erfahren, jedoch gab es zu einigen Personen schon ein paar Rätsel und Wendungen, die den Manga super spannend machen. 

Die Geschichte allgemein ist super spannend und toll erzählt. Ich habe nichts geahnt und wurde an vielen Stellen überrascht. Mit einer Gesamtlänge von 7 Bänden wird der Manga bestimmt noch weiterhin super spannend und überraschend. Ich bin gespannt und freue mich schon! 

Was ich ziemlich bedenklich und krass finde, ist die Anleitung "wie zerstückel ich eine Leiche" (ohgott hoffentlich zeigt Google diesen Beitrag nicht an, weil hier so oft "Leiche" steht..) Ja ihr habt richtig gelesen. Die Truppe bekommt dafür eine schriftliche Anleitung, die am Ende des Manga in Auszügen noch einmal gezeigt wird xD 
Hier stehen Sachen dabei, wie dass man die Körperteile an den Gelenken abtrennen soll und wenn man die Gedärme entfernt solle man Katzenstreu benutzen, damit es nicht so riecht. Keine Ahnung ob das stimmt - damit kenne ich mich nicht aus XD - aber irgendwie fand ich das...ungewöhnlich. Macht das ganze aber nur authentischer, um es mal positiv zu sehen.



"Bis deine Knochen verrotten" ist ein super spannender, mysteriöser und düsterer Manga. Große Empfehlung! 





_____________________________________________________________




Dieser Manga ist Teil einer Blogtour, die 5 Blogger zusammen geplant haben.

Heute war leider der letzte Tag und ich bedanke mich für das Interesse und ganz besonders bedanke ich mich bei meinen Mädels  
Es hat super viel Spaß gemacht mit euch die Blogtour zu veranstalten und eure Beiträge zu lesen! Schaut unbedingt mal bei diesen tollen Bloggern vorbei 

Dies war der Ablauf unserer Blogtour:

1.6. Mangavorstellung "Keine Cheats für die Liebe" ↠  Sarah
2.6. Mangavorstellung "Game - Lust ohne Liebe" ↠ Flidra
4.6. Mangavorstellung "Record of Grancrest War" ↠ bei mir =)
5.6. Mangavorstellung "Interviews mit Monstermädchen" ↠ Carlosia reads Books
6.6. Mangavorstellung "Bis deine Knochen verrotten" ↠ Awkward Dangos

 

 

Kommentare:

  1. Huhu Kiddo,

    "oh Leute...wieso schreibt ihr nicht gleich eure Adresse dazu?" <- dieser Part! xD Ich hab mich gekugelt vor Lachen!

    "Bis deine Knochen verrotten" habe ich durch die Blogtour bei Lena bereits entdeckt. Die Geschichte klingt echt originell und auch der Zeichenstil (auf dem Cover) sieht total ansprechend aus. Deine Rezension und deine hohe Bewertung machen mich auch direkt neugierig! Außerdem ist es eine abgeschlossene Reihe. *yeay* xD

    Übrigens auch super Charakter-Beschreibungen:
    "Haruka Nagase - sieht niedlich aus
    Shintaro Nakamura - Normalo"
    =D

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leni ❤
      :D ich muss meinen Senf einfach immer dazu geben XD und als die ihren Zettel ausgegraben hatten, dachte ich echt nur *haha okay. Gute Entscheidung* :D

      Ich bin so gespannt, wie es da noch weiter geht, freue mich auch total, dass die Reihe schon abgeschlossen ist! Band 1 kann ich schon mal empfehlen, ich fand den Manga mit dieser Stimmung einfach total gut.
      Hoffentlich bleibt die Geschichte so gut :)

      Ganz liebe Grüße ❤❤
      Kiddo

      Löschen


Durch das Kommentieren auf diesem Blog erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen.
Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.


© kiddo seven . Powered by Blogger.